Kaufhaus Held im Turmzimmer

ELEKTROHAUS

20.04.2012

 

Jasper Berndt, Anik Lazar, Lennart Münchenhagen, Nicolas Osorno, Móka Farkas

 

Hard Art Club in Leipzig im alten Kaufhaus Held, Turmzimmer. Das Elektrohaus wird die Clubskulptur den Sternen nahe in einem schwarzen Turmzimmer realisieren. Über den Dächern der Stadt löst sich die Grenze zwischen Gästen, Tänzern und Skulptur im Halbdunkel auf, die konventionelle Parameter für den Ausstellungsraum werden hinterfragt. Der white cube wird hier zur Dunkelkammer gefeiert. Hier wird das Zentralgestirn nur noch ein trüber Fleck am schwarzen Himmel. In einer Entfernung von rundeiner Milliarde Kilometer wird jene Sonne in einem leuchtenden Neon-Gelb erstrahlen, ihren näherenTrabanten Licht und Wärme, eiskalte Getränke, lauten Techno und schrillende Phosphoreszenz geben; durch die Nacht bis zum Sonnenaufgang. Im Nu börnt sich da was durch die Lappen ...Wir hadern in Auflösung und schieben Transpiration. Der Weg ist eine knarzende Wunde, offen bellen die Düsen, das Lid zuckt: Die erkennende Melodie wirdverlegt und liegt brachlos wie schauer Quelle im Oktogon. Schwarze Gewitter.

HardArtClub.jpg
HardArtClub.jpg

press to zoom
HardArtClub.jpg
HardArtClub.jpg

press to zoom
1/1